Neustart für den Karnevalsverein Nordborchen - Neuer Vorstand nimmt die Arbeit auf

Einen passenderen Tag für den Neustart hätte sich der Karnevalsverein Nordborchen wohl nicht aussuchen können. Am 11.11. fand die erste Mitgliederversammlung des Vereins seit Beginn der Corona-Pandemie statt. Der alte und neue Vorsitzende Michael Münsterteicher freute sich über eine Rekordbeteiligung im vollen Begegnungszentrum am Mallinckrodthof.

Nach über zwei Jahren ohne Helau, Tanz und gute Laune soll die neue Session wie gewohnt stattfinden. Um das sicherzustellen, musste der Vorsitzende Michael Münsterteicher ein fast komplett neues Vorstandsteam auf die Beine stellen, welches von der Versammlung mit großer Mehrheit gewählt wurde. Lediglich für den Wagenbau hat sich noch kein neues Team gefunden. Deshalb überlegen die Nordborchener, mit einen größeren Fußgruppe an den Umzügen im Paderborner Land teilzunehmen. Das neue Motto lautet „Wir rufen Nordborchen Helau, mit Helden aus Film und TV“.


Bürgermeister Uwe Gockel dankte allen Anwesenden für die Vereinstreue und freut sich auf die nächsten Veranstaltungen in der Karnevalshochburg Nordborchen: „Ich habe vor Corona immer begeistert im Publikum gesessen und hoffe, dass es mit dem Karneval immer weitergehen wird“. Für wahrscheinlich deutlich höhere Energiekosten beim Beheizen der Halle versprach er die Unterstützung durch die Gemeinde Borchen.



Der neue Vorstand des KV Nordborchen setzt sich wie folgt zusammen: Michael Münsterteicher (1. Vorsitzender), Norbert Rex (2. Vorsitzender), Laura Fritsch (1. Schriftführerin), Markus Brautmeier (1. Kassierer). Zum erweiterten Vorstand gehören: Johannes Wieners (Sitzungspräsident und Jugendvertreter), Henry Lausen (stellv. Sitzungspräsident und Beisitzer Medien), Petra Fahney (2. Kassiererin), Svea Ott (2. Schriftführerin), Timo Gerdiken (Prunksitzungsmanager), Ilona Maimone (Kinderkarnevalsmanagerin), Kai Klose (Festhallendirektor), Markus Baumhögger (Chefbühnenbildner) und die Beisitzer Markus Gerdiken (Festhalle), Henry Schlosser (Gilde 55), Carolin Rex (Jugend) und Martin Lausen (Presse).